Spider-Man Villains: Doctor Octopus

spiderman-villains-dr-octopus-1-oz-silber-koloriertWas wären Superhelden ohne Superschurken? Die Antagonisten sind meist schillernde Persönlichkeiten und haben ihre eigene Fangemeinde. Deshalb bekommen sie immer wieder eigene Serien von Silbermünzen, etwa die Serie DC Villains. Neu im Programm der New Zealand Mint ist eine Reihe mit Sammlerstücken zu den Gegenspielern von Spider-Man. Die erste Ausgabe ist dabei Dr. Octopus gewidmet. Die Silbermünze hat eine streng limitierte Auflage von nur 2.000 Stück.

spiderman-villains-dr-octopus-1-oz-silber-koloriert-etuiDr. Octopus oder Doc Ock ist der klassische Fall eines verrückten Wissenschaftlers. Der ehrgeizige und brillante Physiker ist nach einem Laborunfall mit seiner eigenen Erfindung verschmolzen, einem Geschirr mit vier zusätzlichen Greifarmen. Dies markierte den Beginn seiner kriminellen Karriere. Obwohl er eigentlich nicht der durchtrainierte Typ ist, kann es Dr. Octopus dank seiner Extra-Arme mit dem Superhelden Spider-Man aufnehmen und ist ein gefährlicher Gegener. Auf dem Motiv der Silbermünze hält er die Spinne mit diesen „Oktopus-Armen“ fest. Die beiden sind mit Farbapplikationen gestaltet. Auf dem silbernen Hintergrund beobachtet Mary-Jane die Szene.

spiderman-villains-dr-octopus-1-oz-silber-koloriert-wertseiteDas Antik-Finish verleiht dem Motiv der Silbermünze einen düsteren, spannenden Look. Umseitig findet man das Porträt von König Charles III. und das Ausgabeland Niue. Der Nennwert beträgt 2 Dollars. Der Silberbarren aus 1 oz Feinsilber ist 53 mal 36 Millimeter groß und hat einen Feingehalt von 999/1000. Das Sammlerstück wird gekapselt und in einer Umverpackung mit dem Marvel-Logo ausgegeben. Ein nummeriertes Echtheitszertifikat gibt es dazu.

Anzeige:

Silbermünze Spider-Man Villains – Doctor Octopus jetzt kaufen auf Silbertresor.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Neuerscheinungen, Numismatik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar