Lunar Serie II: Das Jahr des Drachen

In höchster Prägequalität, Polierte Platte und im eindrucksvollen Design begeistert die vierte Ausgabe der Lunar Serie II mit einem ganz besonderen Motiv. Zum chinesischen Jahr des Drachens 2012 bringt die australische Perth Mint eine mit viel Liebe zum Detail gestaltete Silbermünze heraus. Mit seinen feinen Schuppen und dem schlangenähnlichen Körper, der sich rund um die Münze windet, entspricht der Drache der chinesischen Vorstellung des Fabeltiers. Da im Vergleich zur Lunar Serie I die Münzoberfläche vergrößert wurde, kommt die Gestaltung besonders gut zur Geltung.

Ein aufregendes Jahr

Der Drache hat in China eine besondere Bedeutung: Er war das Symbol des chinesischen Kaiserhauses, die Herrscher des Reichs der Mitte saßen auf dem „Drachenthron“. Menschen, die unter diesem Zeichen geboren sind, gelten als besonders energiegeladen, mutig und selbstbewusst. Im Jahr des Drachen ist deshalb – zumindest, wenn es nach der chinesischen Astrologie geht – eine bewegte und aufregende Zeit zu erwarten.

Beliebtes Sammlermotiv

Die Silbermünzen der Lunar Serie II erscheinen in verschiedenen Ausführungen und sind sowohl für Anleger als auch für Sammler interessant. Sie gelten als offizielles Zahlungsmittel in Australien. Nach Maus, Ochse und Tiger ist der Drache das vierte Motiv der zwölfteiligen Serie und eines der beliebtesten. Bereits jetzt wird die Ausgabe in einer Unze mit über 70 Euro gehandelt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Neuerscheinungen, Numismatik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Lunar Serie II: Das Jahr des Drachen

  1. Pingback: Neuer Drache: 1/4 Unze aus Silber Somaliland | EMKurier Onlineausgabe

Schreibe einen Kommentar