Gold am Gipfel: Neue Serie Naturschatz Alpen

naturschatz-alpen-am-hoechsten-gipfel-viertel-oz-gold-wertseiteIm Urlaub geht es dieses Jahr nur nach Österreich? Macht gar nichts, schließlich hat unser Nachbarland nicht nur eine ausgezeichnete Küche zu bieten, sondern auch spektakuläre Naturlandschaften. Wie die Hohen Tauern. Dem Naturpark rund um Österreichs höchsten Gipfel, den Großglockner, ist die erste Ausgabe der Goldmünzen-Serie Naturschatz Alpen der Münze Österreich gewidmet. Die Auflage liegt bei 20.000 Stück.

naturschatz-alpen-am-hoechsten-gipfel-viertel-oz-goldSchroffe Gipfel, weiß strahlende Gletscher und blaue Bergseen: Die grandiose Kulisse des Nationalparks Hohe Tauern haben die Designer der Goldmünze geschickt eingefangen. Im Vordergrund kreist ein Steinadler, einer der selten gewordenen Alpenbewohner, die in der Region ein Rückzugsgebiet gefunden haben. Kein Wunder: Mit einer Größe von 1.856 Quadratkilometern ist der Nationalpark das größte Naturschutzgebiet in den Alpen. Nicht nur die Tier- sondern auch die Pflanzenwelt profitiert davon. Dafür steht das Alpenbreitschötchen auf der Wertseite. Diese Pflanze kommt nur in den Ostalpen vor, zum Beispiel am Großglockner. Ihr wissenschaftlicher Name Braya Alpina ist unten verzeichnet.

naturschatz-alpen-am-hoechsten-gipfel-viertel-oz-gold-etuiDie höchste Prägequalität Polierte Platte verleiht beiden Seiten der Goldmünze einen üppigen Glanz. Das Sammlerstück mit einem Feingewicht von 1/4 oz trägt den Nennwert von 50 Euro. Der Feingehalt liegt bei 986/1000. Die Goldmünze hat einen Durchmesser von 22 Millimetern und einen glatten Rand. Sie wird gekapselt und im Etui ausgegeben. Ein Echtheitszertifikat gehört dazu. Zu der Serie Naturschatz Alpen ist außerdem ein Sammleretui aus Holz erhältlich.

Anzeige:

Goldmünze Naturschatz Alpen – am höchsten Gipfel jetzt kaufen auf Silbertresor.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Neuerscheinungen, Numismatik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar