Fehlprägung: „Dreibeiniger“ Emu auf Silber

australian-emu-2019-1-oz-silber-fehlpraegungManchmal ist ein Fehler Gold wert, wie Münzsammler ganz genau wissen. Fehlprägungen sind selten – und was selten ist, ist unter Sammlern eben auch besonders gefragt. Deswegen ist es kein Grund zur Traurigkeit, dass der Perth Mint bei einigen Exemplaren der Silbermünze Australian Emu 2019 ein kleines Missgeschick unterlaufen ist. Der „dreibeinige Emu“ wird sicher Abnehmer finden!

Das Motiv der Silbermünze zeigt zwei der großen Laufvögel in einer kargen Outback-Landschaft. Während das linke Exemplar auf der fehlerhaften Version in Stempelglanz-Prägung ganz normal aussieht, wirkt der rechte Emu schon auf den ersten Blick merkwürdig. Ein drittes Bein scheint hinten aus seinem Federkleid zu ragen. Eigentlich handelt es sich dabei nur um den dünnen Stamm eines Baumes, der hinter dem Vogel steht. Er sollte Teil des matten Hintergrunds sein, doch durch ein Versehen wurde er poliert – ebenso wie die beiden Stars der Silbermünze.

Von diesem Fehler abgesehen stimmt das Motiv mit den anderen Emu-Ausgaben 2019 überein. Oben ist der Name „Australian Emu“ aufgeprägt, am unteren Rand die Angaben zu Prägejahr, Gewicht (1 oz) und Feingehalt (99,99 Prozent). Die Silbermünze hat einen Durchmesser von 40,60 Millimetern. Der Münzrand ist geriffelt. Die Wertseite zeigt das Porträt der Königin Elizabeth II. von Jody Clark und den Nennwert von 1 australischen Dollar. Die Stempelglanz-Emus sind einzeln gekapselt und haben insgesamt eine Auflage von 30.000 Stück. Außerdem gibt es die Silbermünze Australian Emu in Proof-Prägung.

Anzeige:

Fehlprägung Silbermünze Australian Emu 2019 jetzt kaufen auf Silbertresor.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Neuerscheinungen, Numismatik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar