Spider-Man Villains: Green Goblin

spiderman-villains-green-goblin-1-oz-silber-koloriertDrei Erzfeinde werden dem Superhelden Spider-Man zugerechnet. Einer davon ist Dr. Octopus, dem die erste Ausgabe der Silbermünzen-Serie Spider-Man Villains der New Zealand Mint gewidmet war. Der zweite ist der grüne Kobold, im Original Green Goblin, der auf der zweiten Ausgabe zu sehen ist. Die Silbermünze mit dem grünen Schurken hat eine streng limitierte Auflage von nur 2.000 Stück.

spiderman-villains-green-goblin-1-oz-silber-koloriert-etuiDer grüne Kobold ist ein besonders pikanter Gegenspieler für die menschliche Spinne, denn hinter der Maske verbirgt sich Norman Osborn – und damit der Vater von Peter Parkers bestem Freund Harry. Wie man das von Superschurken kennt, hat ihm ein schiefgegangenes Experiment den Verstand geraubt – und ihm dabei auch Superkräfte verliehen. Ausgerüstet mit einem Gleiter und Granaten, die wie brennende Halloween-Kürbisse aussehen, terrorisiert er New York und träumt davon. Spider-Man zu bezwingen – was natürlich nciht gelingt.

spiderman-villains-green-goblin-1-oz-silber-koloriert-wertseiteDas Motiv der Silbermünz zeigt Spider-Man und Green Goblin zwischen den Wolkenkratzern. Sie sind in einen Kampf verstrickt und heben sich farbig vom silbernen Hintergrund ab. Umseitig schmückt das Porträt von König Charles III., offizielles Staatsoberhaupt des Ausgabelands Niue, das Sammlerstück. Der Nennwert beträgt 2 Dollars. Der Silberbarren aus 1 oz Feinsilber ist 53 mal 36 Millimeter groß und hat einen Feingehalt von 999/1000. Er wird gekapselt und in einer Umverpackung mit dem Marvel-Logo ausgegeben. Ein nummeriertes Echtheitszertifikat gehört dazu.

Anzeige:

Silbermünze Spider-Man Villains – Green Goblin jetzt kaufen auf Silbertresor.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Neuerscheinungen, Numismatik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar