Winterwunderland: Silbermünze in Schneekugel

silbermuenze-in-schneekugel-winterwunderlandNach der Ausgabe zur Kirschblüte 2017 und einem Ausflug in den Indian Summer 2018 kehrt die Schneekugel-Serie 2019 zu den Ursprüngen zurück: Winterwunderland ist das Thema der neuen Silbermünze in der besonderen Verpackung. Beim Schütteln wird das Sammlerstück von weißen Schneeflocken umweht. Passend dazu ist auch das Motiv winterlich gestaltet. Die Auflage ist auf nur 2.019 Exemplare limitiert.

silbermuenze-in-schneekugel-winterwunderland-2Die Silbermünzen dieser Serie verbindet mehr als die Schneekugel-Hülle: Sie erzählen eine Liebesgeschichte. Im Frühling fand das Paar auf dem Münzmotiv unter den wirbelnden Kirschblütenblättern zusammen. Bis zum nächsten Herbst bekamen sie Familienzuwachs, den sie im Kinderwagen durch das Blättermeer schoben. Jetzt ist das Kind schon groß genug, um mit den Eltern im Schnee zu spielen und einen Schneemann zu bauen. Letzterer ist mit einem roten Schal und einem schwarzen Zylinder dekoriert: zwei Farbtupfer auf der silbrigen Münzfläche, die durch einen ebenfalls dunkel kolorierten kahlen Baum ergänzt werden. Daneben sind die drei Familienmitglieder und der Hund als Schattenriss zu sehen. Der Vater hebt das kleine Kind hoch in die Luft, während Mutter und Hund zusehen. Ein Vogelhäuschen an einem der schneebedeckten Äste macht das Bild komplett.

Der Durchmesser der Silbermünze aus 1/10 oz Feinsilber liegt bei 18 Millimetern. Das Sammlerstück hat einen Feingehalt von 999/1000. Ausgabeland sind die Cook Islands. Deren offizielles Staatsoberhaupt Königin Elizabeth II. ist auf der Wertseite abgebildet. Der Nennwert beträgt 1 Dollar. Die Silbermünze ist prooflike geprägt und wird zusammen mit einem nummerierten Echtheitszertifikat ausgegeben.

Anzeige:

Silbermünze Winterwunderland in Schneekugel jetzt kaufen auf Silbertresor.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Neuerscheinungen, Numismatik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar